Die mittelalterliche Stadt - download pdf or read online

By Felicitas Schmieder, Martin Kintzinger

ISBN-10: 3534729080

ISBN-13: 9783534729081

Die mittelalterliche Stadt mit ihrer komplexen Rechts- und Herrschaftsstruktur und ihrer genossenschaftlichen Verfasstheit bildete die Grundlage für moderne Herrschaft und Verwaltung. Zugleich bewahrte sie antike Merkmale römischer Städte. Felicitas Schmieder gibt einen Überblick über die vielfältigen Bereiche mittelalterlicher Stadtgeschichte. Sie führt in die antike Stadtentwicklung des Mittelmeerraumes ein, behandelt Topographie, Wirtschaft und soziale Faktoren sowie Aspekte des Alltags und der Mentalität der Bewohner. Stadtgeschichte enthält alle Bereiche mittelalterlicher Lebenswelt.

Show description

Read or Download Die mittelalterliche Stadt PDF

Best germany books

Read e-book online Unwelcome Strangers: East European Jews in Imperial Germany PDF

Drawing on archival examine performed in East and West Germany, Israel, and the us, this ebook probes into the questions, bearing on essentially the most troubling matters in glossy German and Jewish background - the habit of Germans towards strangers of their midst, the prestige and self-perception of emancipated Jews in pre-Nazi Germany, and the responses of "privileged" Jews to needy, yet alien, coreligionists.

Download PDF by David Sorkin: The Transformation of German Jewry, 1780-1840

The Transformation of German Jewry, 1780-1840 exemplified a twofold revolution: on one point, the tip of the feudal prestige of Jews as an self sustaining group compelled them to stand a chronic strategy of political emancipation, a far-reaching social metamorphosis, and growing to be racial anti-Semitism; but, on one other point, their come upon with the encompassing tradition led to their very own severe cultural productiveness.

Download e-book for iPad: Walpurgisnacht by Gustav Meyrink

Comedian, outstanding and gruesome, Walpurgisnacht makes use of Prague because the environment for a conflict among German officialdom immured within the old citadel above the Moldau, and a Czech revolution seething within the urban lower than. Written in 1917, Walpurgisnacht maintains the message of the golf green Face, of a decadent society near to cave in and of a Europe prior salvation.

Napoleons German Allies Bavaria - download pdf or read online

In 1805, Bavaria allied itself with France and Bavarian troops served with Napoleon throughout the 1809 crusade opposed to Austria, and took part within the Russian crusade of 1812, prior to ultimately leaving behind the Emperor's reason in 1813 sooner than the conflict of Leipzig. They then engaged Napoleon's troops in wrestle on the conflict of Hanua in an unsuccessful try to bring to an end their retreat to France.

Extra resources for Die mittelalterliche Stadt

Example text

Vorgänger des späteren Städteplanungs-Konzepts der sich rechtwinklig kreuzenden Straßen reichen in den Kolonialstädten bis weit in archaische Zeit zurück. Die vollkommene Regelmäßigkeit der Anfänge – oft wurden Straßen unabhängig vom Gelände gerade gezogen – blieb das Ideal: Aristoteles (4. Jahrhundert v. ) erklärte das nach Hippodamos von Milet benannte System für schöner und praktischer als unregelmäßige Stadtformen – mit der politischen Begründung, dass deren Verwinkelung Vorteile nur bei Straßenkämpfen bringe.

Es gab „natürlich bevorzugte Stadtlagen“, die zum einen eine günstige Lage zu den großen Verkehrswegen, zum anderen militärische Gesichtspunkte berücksichtigten. Beides schloss sich oft genug gegenseitig ein, denn nur selten bedeutet der Wunsch nach guter Verteidigbarkeit auch generelle Ferne von den Wegen der Menschen. Ein berühmtes und seltenes Beispiel für das Gegenteil ist Jerusalem, das offenbar gezielt fern der Durchgangsstraßen angelegt worden war – Rückzugsort einer exklusiven und bedrängten Religionsgemeinschaft.

I. Die Vorgeschichte der mittelalterlichen Stadt 1. Städte im Mittelmeerraum: Griechen, Phönizier, Etrusker (Hellenismus und Kaiserzeit) Nach den ältesten Städten in verschiedenen Regionen Asiens entstanden nach 2500 v. Chr. auch in Europa befestigte Siedlungen, denen man nach und nach Stadtcharakter zusprechen kann. Es ist hier nicht der Ort, die einzelnen Stadtentwicklungen verschiedener Kulturen nachzuzeichnen. Nur einige wichtige Punkte und Linien seien markiert, die auf das eigentliche Thema dieses Bandes hindeuten.

Download PDF sample

Die mittelalterliche Stadt by Felicitas Schmieder, Martin Kintzinger


by Mark
4.3

Rated 4.82 of 5 – based on 37 votes