M. E. Kamp's Der private Haushalt in der Bundesrepublik Deutschland PDF

By M. E. Kamp

ISBN-10: 3322980677

ISBN-13: 9783322980670

ISBN-10: 3322987043

ISBN-13: 9783322987044

Es empfiehlt sich im Titel einer wissenschaftlichen Publikation nach Moglichkeit Gegenstand und Ziel der betreffenden Untersuchung zu verdeutlichen. Beziehen wir diese Empfehlung auf die hier vorliegende Arbeit, so ist "der deepest Haushalt in cler Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1960/61" das thematische Objekt, und "ausgewahlte Strukturfragen" des privaten Haushaltes sind das Untersuchungs ziel. So eindeutig damit der Gegenstand bestimmt ist, so allgemein erscheint dagegen das Untersuchungsziel formuliert zu sein, ein Urn stand, der vielleicht einer Erkla rung bedarf. Sie liegt darin, da6 zwei Institutionen weitgehend unabhangig voneinander an der Untersuchung beteiligt gewesen sind. Zunachst ist (I) festzustellen, da6 die Ini tiative zur Sammlung von Daten uber Strukturverhaltnisse der privaten Haushalte in der Bundesrepublik Deutschland yom Deutschen Sparkassen- und Giroverband ausgegangen ist; unter seiner Verantwortung wurde mit nicht unerheblichen ok sten eine rund ten thousand Haushalte umfassende Stichprobenerhebung durchgefuhrt. Da verstandlicherweise (a) die speziellen Erkenntnisinteressen des Deutschen Spar kassen- und Giroverbandes im Vordergrund standen und (b) eine Mitarbeit der spater beteiligten Konjunkturabteilung des Instituts fur Mittelstandsforschung vor erst nicht in Rede stand, enthalt cler Erhebungsbogen eine Reihe von Fragen nicht, die yom Standpunkt cler Aufgabenkreise der Konjunkturabteilung her wunschens wert gewesen waren.

Show description

Read Online or Download Der private Haushalt in der Bundesrepublik Deutschland 1960/61: Statistische Daten zu ausgewählten Strukturfragen PDF

Best german_11 books

New PDF release: Talkshows im Alltag von Jugendlichen: Der tägliche

Wie gehen Jugendliche mit den nachmittäglichen Talkshows um? Die Studie zeigt, wie oft Jugendliche Talkshows nutzen, weshalb sie sie sehen, used to be sie von den Moderatorinnen und Moderatoren sowie den Gästen halten und wie all dies mit ihrer Sicht von der Wirklichkeit zusammenhängt.

Tausch in Verhandlungen: Ein dynamisches Modell von - download pdf or read online

Kollektive Entscheidungen unter Einstimmigkeit sind neben Mehrheitsentscheidungen in Politik und Wirtschaft weit verbreitet. Einer Reform der Europäischen Verträge müssen alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union zustimmen. Bestimmend für die Einigung (oder deren Scheitern) sind nicht nur die Präferenzen der Verhandler, sondern auch der Verhandlungsverlauf, der durch die Interaktion der Teilnehmer geprägt wird.

Herzkrankheiten: Pathophysiologie Diagnostik Therapie - download pdf or read online

DAS kardiologische NachschlagewerkDie "Herzkrankheiten" sind längst zu einem Standardwerk im deutschsprachigen Raum geworden. Die vollständig neu bearbeitete five. Auflage ist genau auf Ihre Bedürfnisse in Klinik und Praxis zugeschnitten. Vollständig . .. Präzise, umfassend begründete Experten-Empfehlungen zu Diagnose und Therapie Gewichtung der einzelnen Verfahren Berücksichtigung der interdisziplinären Aspekte Attraktiv .

Additional info for Der private Haushalt in der Bundesrepublik Deutschland 1960/61: Statistische Daten zu ausgewählten Strukturfragen

Sample text

Funi 1961) 34 Land Haushalte mit ... Personen Insgesamt 1 1 Baden-Wiirttemberg Bayern Bremen Hamburg Hessen Niedersachsen Nordrhein-Westfalen . m. H. 23,2 31,0 20,9 27,4 22,6 26,5 21,9 28,0 24,3 26,0 23,1 28,3 21,2 16,3 15,3 15,0 12,4 15,7 16,2 16,3 17,4 15,5 8,2 8,2 5,6 4,4 7,7 8,4 7,5 9,4 7,6 6,3 7,3 2,8 2,1 5,6 7,2 5,5 7,4 5,6 109 20,4 27,1 15,9 7,8 6,1 2625 3169 267 752 1668. 2212; 5414 1101 806 18014 v. H. 2 5 6 22,7 QueUe: Wirtsmaft und Statistik, Stat. Monatszahlen 1963, Heft 10, S. 581 * 40 Begriffe und Technik T abelle X I II Haushalte nach Gemeindegrof1e und Haushaltsgrof1e (Stichprobenerhebung 1960/61) 35 Insgesamt Gemeinden mit ...

500000 2946 16,0 24,3 29,7 23,2 14,0 5,6 3,2 tiber 3446 18,8 27,4 30,1 22,2 12,9 4,9 2,5 20,4 27,1 22,8 15,9 7,8 6,1 50 000 b. u. 100 000 Insgesamt 500000 18364 100 Quelle: Wirtsd:taft und Statistik, Stat. Monatszahlen 1963, Heft 10, S. 581 ':. Bundesgebiet ohne Berlin (West) und ohne Saarland 36 Bundesgebiet (einsd:tl. H. 1 5 1 Reprasentanz der Erhebung und Technik der Auswertung 41 c) Fehlergrenzen Bei der Beurteilung der Repriisentanzqualitat einer Random-Stichprobe unterscheidet man zwei verschiedene Fehler: den sogenannten Standardfehler (Zufallsfehler) und den Bias (systematischer Fehler).

Es handelt sich deshalb bei den Einkommensangaben grundsatzlich urn NettoeinkommensgroBen. In einer Untersuchung tiber die Einkommensstruktur der privaten Haushalte steht das Einkommen des Haushaltsvorstandes deshalb im Vordergrund, wei! es oft weitgehend dem Einkommen des Haushalts gleichzusetzen ist 14. Dnter dem Haupteinkommen des Haushaltsvorstandes ist das Einkommen zu verstehen, das' dem Haushaltsvorstand monatlich aus seiner Hauptbeschaftigung zuflieBt. In den Fallen, in denen der Haushaltsvorstand bei seinem Arbeitgeber Kost und Logis erhalt, wurden dem Einkommen 150,- DM pro Monat zugeschlagen.

Download PDF sample

Der private Haushalt in der Bundesrepublik Deutschland 1960/61: Statistische Daten zu ausgewählten Strukturfragen by M. E. Kamp


by Mark
4.4

Rated 4.83 of 5 – based on 41 votes