Der Hinrichter: Roland Freisler, Morder im Dienste Hitlers - download pdf or read online

By Helmut Ortner

Hauptbeschreibung
"? verpflichtet allein dem Gesetz, verantwortlich vor Gott und ihrem Gewissen" - die Worte, mit denen die neuen Richter des Volksgerichtshofes 1934 eingeführt wurden, sind der blanke Hohn. Denn das Sondergericht entwickelte sich besonders unter dem Vorsitz des hochintelligenten Psychopathen Roland Freisler zur effizientesten Mordmaschine der NS-Justiz. Erklärtes Ziel des Gerichtshofes battle es, tatsächliche oder vermeintliche Widerständler gegen das Regime zu vernichten. Freisler demütigte die Angeklagten in abstoßenden Schauprozessen und zeichnete für rund 2600 Todesurteile verantwortlich, darunter die Mitglieder der Widerstandsgruppe Weiße Rose und die Attentäter des 20. Juli 1944. Der Buchautor und Journalist Helmut Ortner beschreibt bestechend klar sowohl die Entstehung, Entwicklung und abstoßende Urteilspraxis des NS-Tribunals wie auch die Karriere, das Wirken und den Tod des "Blutrichters" Roland Freisler.

Biographische Informationen
Helmut Ortner, geb. 1950, ist Buchautor, Journalist und langjähriger Mitarbeiter der Zeitschrift ?Cicero?. Von ihm erschienen u.a. die Sachbücher ?Der einsame Attentäter. Georg Elser - Der Mann, der Hitler töten wollte? und ?Fremde Feinde - Der Fall Sacco & Vanzetti?. Seine Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Rezension
"Es gelingt Ortner, den unfassbaren Dämon Freisler zur funktionierenden Todesinstanz in der realen Welt des Schreckens zurück zu verwandeln." Der Spiegel

"Das Buch ist wichtig, lebenswichtig für unsere Demokratie." Zeitschrift für Rechtspolitik

Show description

Read or Download Der Hinrichter: Roland Freisler, Morder im Dienste Hitlers PDF

Similar germany books

Download e-book for kindle: Unwelcome Strangers: East European Jews in Imperial Germany by Jack Wertheimer

Drawing on archival study carried out in East and West Germany, Israel, and the U.S., this ebook probes into the questions, concerning one of the most troubling matters in smooth German and Jewish historical past - the habit of Germans towards strangers of their midst, the prestige and self-perception of emancipated Jews in pre-Nazi Germany, and the responses of "privileged" Jews to needy, yet alien, coreligionists.

The Transformation of German Jewry, 1780-1840 by David Sorkin PDF

The Transformation of German Jewry, 1780-1840 exemplified a twofold revolution: on one point, the top of the feudal prestige of Jews as an independent neighborhood compelled them to stand a prolonged means of political emancipation, a far-reaching social metamorphosis, and growing to be racial anti-Semitism; but, on one other point, their stumble upon with the encompassing tradition led to their very own severe cultural productiveness.

Download e-book for iPad: Walpurgisnacht by Gustav Meyrink

Comedian, magnificent and gruesome, Walpurgisnacht makes use of Prague because the surroundings for a conflict among German officialdom immured within the historic citadel above the Moldau, and a Czech revolution seething within the urban lower than. Written in 1917, Walpurgisnacht maintains the message of the golf green Face, of a decadent society on the point of cave in and of a Europe previous salvation.

Otto von Pivka's Napoleons German Allies Bavaria PDF

In 1805, Bavaria allied itself with France and Bavarian troops served with Napoleon through the 1809 crusade opposed to Austria, and took part within the Russian crusade of 1812, earlier than finally leaving behind the Emperor's reason in 1813 ahead of the conflict of Leipzig. They then engaged Napoleon's troops in wrestle on the conflict of Hanua in an unsuccessful try to bring to a halt their retreat to France.

Additional info for Der Hinrichter: Roland Freisler, Morder im Dienste Hitlers

Sample text

Als Abgeordneter vertrat er fortan im Kasseler Stadtparla­ ment die NSDAP. Getragen vom Elan der nationalsozialisti­ schen Bewegung und getrieben von seinem starken persönli­ chen Geltungsbedürfnis, entwickelte er sich zu einem rigoro­ sen Verfechter eines nationalsozialistischen Deutschlands. Ob im Gerichts- oder Plenarsaal - es galt, für die Ideen und Interessen seiner Partei zu kämpfen. Und für seine eigenen. Neben der florierenden Anwaltskanzlei, die er weiterhin mit seinem Bruder Oswald betrieb, verfolgte er nunmehr noch zielstrebiger als zuvor seine politischen Ambitionen.

Als Abgeordneter vertrat er fortan im Kasseler Stadtparla­ ment die NSDAP. Getragen vom Elan der nationalsozialisti­ schen Bewegung und getrieben von seinem starken persönli­ chen Geltungsbedürfnis, entwickelte er sich zu einem rigoro­ sen Verfechter eines nationalsozialistischen Deutschlands. Ob im Gerichts- oder Plenarsaal - es galt, für die Ideen und Interessen seiner Partei zu kämpfen. Und für seine eigenen. Neben der florierenden Anwaltskanzlei, die er weiterhin mit seinem Bruder Oswald betrieb, verfolgte er nunmehr noch zielstrebiger als zuvor seine politischen Ambitionen.

Und dann sollten auch solch skanda­ löse Urteile der Vergangenheit angehören. Obwohl Freisler im sozialdemokratisch regierten Hessen keinen leichten Stand hatte, einem Land, in dem sich Verwal­ tung, Polizei und Justiz stärker als anderswo in der Republik mit Entschiedenheit gegen die zunehmenden Attacken der Nationalsozialisten stellten, ging seine juristische und politi­ sche Karriere zügig voran. Neben Hans Frank - 1928 Grün­ der des »Bundes Nationalsozialistischer Deutscher Juristen«, 55 einem Mann, der 1930 Leiter der Rechtsabteilung der Reichs­ führung der NSDAP, nach 1933 bayerischer Justizminister und Präsident der »Akademie des Deutschen Rechts«, später dann zunächst Reichsminister ohne Geschäftsbereich und schließlich ab 1940 Generalgouverneur in Polen werden sollte - neben diesem Hans Frank wurde Freisler mittler­ weile innerhalb der NSDAP als herausragender Jurist beur­ teilt.

Download PDF sample

Der Hinrichter: Roland Freisler, Morder im Dienste Hitlers by Helmut Ortner


by Jason
4.3

Rated 4.50 of 5 – based on 27 votes