Download e-book for iPad: Der Experimentator: Neurowissenschaften by Guido Hermey, Claudia Mahlke, Michael Schwake, Tobias Sommer

By Guido Hermey, Claudia Mahlke, Michael Schwake, Tobias Sommer

ISBN-10: 3827423686

ISBN-13: 9783827423689

Lieber EXPERIMENTATOR,

dieser neue Band soll dem angehenden Neurowissenschaftler einen Überblick über Fragestellungen und Methoden der neurowissenschaftlichen Forschung geben. Deshalb beschreiben wir intestine etablierte Standardmethoden und geben Einblicke in die aktuellen traits und Entwicklungen, die die moderne neurowissenschaftliche Forschung vorantreiben. Der Fokus des Buches liegt auf der Erklärung von grundsätzlichen Mechanismen und Versuchsprinzipien. Zudem weist es auf viele „kleine“ tips des Laboralltags hin, die dem EXPERIMENTATOR das Leben erheblich erleichtern können.

Inhaltlich haben wir uns auf die examine des Vertebratengehirns fokussiert, da es die Möglichkeit bietet, komplexe neuronale Vorgänge zu untersuchen, die z.B. für das Lernen, aber auch für die examine neuronaler Erkrankungen von Bedeutung sind. Methodisch spannen wir dabei den Bogen von molekularen, proteinbiochemischen, zellbiologischen und elektrophysiologischen Ansätzen, über die Etablierung transgener Mausmodelle und deren examine (z.B. in verhaltensbiologischen Studien) bis hin zu nicht-invasiven Imaging-Methoden, die zur Untersuchung des menschlichen Gehirns einsetzbar sind.

Trotz der Komplexität des Inhalts ist das Buch in einem leicht verständlichen Ton geschrieben und richtet sich sowohl an Studenten und Doktoranden, als auch an technische Mitarbeiter und fachfremde Forscher.

Show description

Read or Download Der Experimentator: Neurowissenschaften PDF

Best german_2 books

Antwortreaktionszeiten in Survey-Analysen: Messung, by Jochen Mayerl PDF

Das Buch erläutert das „Wie und Warum“ der Messung und examine von Antwortreaktionszeiten für computergestützte Bevölkerungsumfragen. Verfahren zur empirischen Erhebung von Antwortreaktionszeiten (z. B. aktive oder passive Zeitmessmethoden) werden ebenso erläutert wie statistische Methoden zur Behandlung und Bereinigung der erhobenen Reaktionszeiten (z.

Erläuterungen Zu E. T. A. Hoffmann, Der Goldne Topf - download pdf or read online

KurzbeschreibungLektüreschlüssel für Schüler erschließen einzelne literarische Werke. Um eine Interpretation als Zentrum gruppieren sich 10 wichtige Verständniszugänge: * Erstinformation zum Werk * Inhaltsangabe * Personen (Konstellationen) * Werk-Aufbau (Strukturskizze) * Wortkommentar * Interpretation * Autor und Zeit * Rezeption * "Checkliste" zur Verständniskontrolle * Lektüretipps mit Filmempfehlungen * Raum für Notizen -- Dieser textual content bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Additional resources for Der Experimentator: Neurowissenschaften

Sample text

Häufig ist ein polyklonaler Antikörper für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet, da bei Veränderungen einzelner Epitope durch beispielsweise eine Fixierung ein Teil der Epitope nicht mehr, aber andere Epitope immer noch erkannt werden können. Ein großer Nachteil ist, dass nicht nur Antikörper gegen das gewünschte Epitop im Antiserum enthalten sind, sondern auch in geringen Mengen weitere Antikörper und auch Serumproteine, die in dem Versuchstier zirkulieren. Weiterhin ist die Produktion eines polyklonalen Antikörpers endlich, weil das Tier stirbt, der Titer an gewünschtem Antikörpern zu Ende geht oder Geld nicht weiter investiert werden soll.

32, 1–5. Real-Time PCR: Bustin SA, Benes V, Garson JA, Hellemans J, Huggett J, Kubista M, et al. (2009) The MIQE Guidelines: Minimum information for publication of quantitative real-time PCR experiments. Clin. Chem. 55, 611–622. Wong ML, Medrano JF (2005) Real-time PCR for mRNA quantitation. Biotechniques. 39, 75–82. Microarrays: Müller HJ, Röder T (2004) Der Experimentator: Microarrays, 1. Aufl, Spektrum Akademischer Verlag miRNA/siRNA: Dorsett Y, Tuschl T (2004) siRNAs: Applications in functional genomics and potentials as therapeutics.

B) Beim Northern Blot wird RNA direkt verwendet. Bei beiden Verfahren wird die Nucleinsäure denaturiert und elektrophoretisch aufgetrennt. 8 RNA RNA unterscheidet sich von der Molekülstruktur eigentlich nicht sonderlich von DNA. Beim experi- mentellen Arbeiten gibt es aber einen sehr großen Unterschied. Dieser liegt in den Enzymen, welche die Nucleinsäuren abbauen. 9 • Expressionsanalyse ne Co-Faktoren. Ursprung der Enzyme sind zum Teil wir selbst und die uns bewohnenden Bakterien. Deshalb besteht bei Arbeiten mit RNA immer die Möglichkeit, dass das Molekül, mit dem man arbeitet, währenddessen abgebaut wird.

Download PDF sample

Der Experimentator: Neurowissenschaften by Guido Hermey, Claudia Mahlke, Michael Schwake, Tobias Sommer


by Robert
4.4

Rated 4.20 of 5 – based on 29 votes