Download PDF by Prof. Dr. phil. et med. h. c. C. Dorno (auth.): Das Klima von Agra (Tessin): Eine Dritte und Letzte

By Prof. Dr. phil. et med. h. c. C. Dorno (auth.)

ISBN-10: 332298155X

ISBN-13: 9783322981554

ISBN-10: 3322988201

ISBN-13: 9783322988201

Show description

Read Online or Download Das Klima von Agra (Tessin): Eine Dritte und Letzte Meteorologisch-Physikalisch-Physiologische Studie PDF

Similar german_11 books

Ingrid Paus-Haase, Uwe Hasebrink, Uwe Mattusch, Susanne's Talkshows im Alltag von Jugendlichen: Der tägliche PDF

Wie gehen Jugendliche mit den nachmittäglichen Talkshows um? Die Studie zeigt, wie oft Jugendliche Talkshows nutzen, weshalb sie sie sehen, was once sie von den Moderatorinnen und Moderatoren sowie den Gästen halten und wie all dies mit ihrer Sicht von der Wirklichkeit zusammenhängt.

Tausch in Verhandlungen: Ein dynamisches Modell von by Frank Arndt PDF

Kollektive Entscheidungen unter Einstimmigkeit sind neben Mehrheitsentscheidungen in Politik und Wirtschaft weit verbreitet. Einer Reform der Europäischen Verträge müssen alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union zustimmen. Bestimmend für die Einigung (oder deren Scheitern) sind nicht nur die Präferenzen der Verhandler, sondern auch der Verhandlungsverlauf, der durch die Interaktion der Teilnehmer geprägt wird.

Read e-book online Herzkrankheiten: Pathophysiologie Diagnostik Therapie PDF

DAS kardiologische NachschlagewerkDie "Herzkrankheiten" sind längst zu einem Standardwerk im deutschsprachigen Raum geworden. Die vollständig neu bearbeitete five. Auflage ist genau auf Ihre Bedürfnisse in Klinik und Praxis zugeschnitten. Vollständig . .. Präzise, umfassend begründete Experten-Empfehlungen zu Diagnose und Therapie Gewichtung der einzelnen Verfahren Berücksichtigung der interdisziplinären Aspekte Attraktiv .

Extra info for Das Klima von Agra (Tessin): Eine Dritte und Letzte Meteorologisch-Physikalisch-Physiologische Studie

Example text

Zeitsehr. 1928, S. 401 Trockene AbkUhlungsgroBe -421, veroffentlicht, zusammen mit denen zahlreicher anderer zwischen dem nord lichen Polarkreis und dem siidIichen Wendekreis in sehr verschiedenen Hohenlagen verstreut gelegener Stationen. In diesen Jahren wurde die AbkiihlungsgroBe bei 33° Kugeltemperatur registriert, welche gewahlt wurde, wei! sie etwa der Temperatur der Oberhaut des Menschen bei Zimmertemperatur entspricht. issen etwas hoher Iiegen miissen. Die Hauptresultate dieser auf Tages-, Nacht- und 24-Stunden-Mittelwerte (in Millikalorien pro cm 2 und Sekunde) verarbeiteten Registrierungen, welche - wie oben erwahnt - im Gegensatz zu den nur an drei Tagesterminen vorgenommenen Katathermometermessungen auch die Sonnen-, Himmels- und Erdstrahlung sowie auch die Warme oder Kalte zufiihrenden Niederschtage, also samtliche klimatische, kalorische Faktoren erfassen, mogen hier kurz zusammengefaBt werden: Die Winterund Friihjahrswerte ahneln denen von Davos, die etwa halb so groBen des Sommers und Herbstes Iiegen weit unter den Davosern (also beides in bester Obereinstimmung mit Herrn Siirings Befunden).

1m Sommer aber ist die Lufttemperatur einfluBreicher als der Wind und es sinkt daher die troekene AbkuhlungsgroBe vom Juni zum Juli sehr stark. Gegenuber Davos Iiegen die Agreser Winterwerte auf ahnlichem Niveau; die zu dieser Jahreszeit auBerordentlieh groBe Windstille des geschiitzten Hochtales vermag die wesentlich niedrigeren Temperaturen in der kalorischen Gesamtwirkung auszugleichen; im Sommer dagegen ist Davos nach der AbkuhlungsgroBe, also dynamisch, d. h. tatsachlich, wesentlich kuhler als Agra, wei!

Die Mittel der 3 Jahre enthaIt Tabelle 32 in Spalte 2-5, und in SpaJte 8-11 sind hinzugefUgt die Verhaltnisse AbkiihlungsgroBe feucht. 31 mal mehr Warme entzogen als dem trockenen, mittags etwa 12% mehr als morgens und abends, im Sommer fast 50% mehr als im Winter, im Herbst mehr als im Friihjahr, d. h. stets giinstigst mit hOherem Betrage dann, wenn es tatsachlich (nach der trockenen AbkiihlungsgroBe) warmer wird lind eine groBere Warmeabgabe erwiinscht ist. Daher sind auch die Schwankungen der feuchten AbkiihlungsgroBe (Tabelle 32, Spalte 5) weit geringer als die der trockenen (Tabelle 31, Spalte 6) bei im iibrigen ahnlichem Jahres1) Ann.

Download PDF sample

Das Klima von Agra (Tessin): Eine Dritte und Letzte Meteorologisch-Physikalisch-Physiologische Studie by Prof. Dr. phil. et med. h. c. C. Dorno (auth.)


by Thomas
4.1

Rated 4.73 of 5 – based on 39 votes