Read e-book online Corporate Citizenship aus der Sicht der Landespolitik : PDF

By Jonna Barth, Prof. Dr. Eberhard Sandschneider

ISBN-10: 3835095161

ISBN-13: 9783835095168

Initial; Einleitung; Zur theoretischen Diskussion und politischen Praxis; company Citizenship und die Rolle der Politik in vier Bundesländern; Zusammenfassung und Ausblick; again subject

Show description

Read or Download Corporate Citizenship aus der Sicht der Landespolitik : Verständnis, Ziele, Instrumente PDF

Best german_3 books

New PDF release: Kompendium der Mediengestaltung: Konzeption und Gestaltung

Die vierte Auflage dieses Standardwerks wurde vollständig überarbeitet und deutlich erweitert. Die Stoffmenge machte eine Aufteilung in zwei Bände mit den Fachgebieten Konzeption und Gestaltung und Produktion und Technik erforderlich. Das Kompendium berücksichtigt die Rahmenpläne und Studienordnungen sowie die Prüfungsanforderungen der Ausbildungs- und Studiengänge.

New PDF release: Operationelle Risiken in Finanzinstituten : eine

Die Autoren verdeutlichen Operationelle Risiken im Kontext der anderen Risikoarten und Schritte für das administration Operationeller Risiken. Die 2. Auflage stellt die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an das Risikomanagement in der neuesten Fassung umfassend dar, insbesondere die Kapitaladäquanzrichtlinie der EU-Kommission.

Download PDF by Karl H. Lindmayer: Geldanlage und Steuer 1999

Karl H. Lindmayer gehört seit vielen Jahren zu den Bestsellerautoren im Bereich Geldanlage. Bei namhaften Finanzdienstleistern ist er, neben seiner Tätigkeit als coach und Berater, gefragter Fachreferent zum Thema EURO.

Extra info for Corporate Citizenship aus der Sicht der Landespolitik : Verständnis, Ziele, Instrumente

Example text

Habisch (2003), 32 nach Ostrom 115 Vgl. Bericht für die Kommission von Ostrom/ Ahn (2001). Außerdem fand auf Initiative der Berichterstattergruppe 1 "Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft" der Enquete-Kommission ein Workshop zu dem Thema mit Robert D. Putnam selbst statt. 116 Vgl. Ostrom/ Ahn (2001), 4 117 Vgl. Ostrom/ Ahn (2001), 34. Putnam unterscheidet zwischen horizontalen und vertikalen Netzen. Vor allem die in Bürgerengagement verkörperte horizontale Interaktion sei wichtig, um soziale Stabilität aufrecht zu halten.

Ziel ist die effektive und effizienten Aufgabenwahrnehmung, wobei hohe Erwartungen an die Verantwortungsbereitschaft aller Beteiligten und die Steuerungskompetenz des Marktes gestellt werden. In der Zielsetzung wird grob eine ordnungspolitische Dimension (Begrenzung auf Kernaufgaben) und eine binnenstrukturelle Dimension (Einführung des neuen Steuerungsmodells) unterschieden. (Vgl. dazu ausführlich Schröter/ Wollmann (2001), 71ff. 43 von Freiräumen für gemeinschaftsorientierte Mitverantwortung bzw.

Aus politischen Diskussionen und Programmen in den USA kommt ein weiteres Element, verkörpert in zwei Schlagworten: "Empowerment" und "enabling state". Sie beschreiben eine Politik, die den Bürger befähigen, ihn kompetenter machen soll, seine eigenen oder gesellschaftliche Lebensprobleme zu lösen. Der Staat zieht sich auf eine richtunggebende Funktion und seine Gewährleistungsverantwortung zurück. In Deutschland lief diese Debatte unter dem Stichwort des "Schlanken Staates". In dem Konzept des "Schlanken Staates"128 bedeutet Aktivierung vor allem Reduzierung der Staatsaufgaben zu Gunsten einer effizienten Selbstregulierung der Gesellschaft.

Download PDF sample

Corporate Citizenship aus der Sicht der Landespolitik : Verständnis, Ziele, Instrumente by Jonna Barth, Prof. Dr. Eberhard Sandschneider


by Jeff
4.2

Rated 4.98 of 5 – based on 40 votes