Download e-book for kindle: Bestellt und nicht abgeholt: Soziale Ungleichheit und by Lars Schmitt

By Lars Schmitt

ISBN-10: 3531171887

ISBN-13: 9783531171883

ISBN-10: 3531921932

ISBN-13: 9783531921938

Wie werden soziale Herkunft und Ungleichheit im Studium erlebt und verarbeitet? Dieses Buch vermittelt "Statistik" und "Erleben" nicht nur theoretisch, indem eine an Pierre Bourdieus Sozioanalyse angelehnte Heuristik von Habitus-Struktur-Konflikten vorgestellt wird. Vielmehr zeigt die examine von Studienberatungsgesprächen, studentischen Wochenberichten und Interviews, dass Studierende nicht-akademischer Herkunft nicht nur verstärkt unter der mangelnden Passung ihres Habitus zu den vorgefundenen kulturellen Mustern leiden, sondern dass soziale Ungleichheit in verschiedenen Formen subtil thematisiert wird. Als Bedingung für eine gelingende Hochschulsozialisation wird deutlich, dass die betreffenden Hochschulkulturen an den Habitus der/des Studierenden ‚andocken’ müssten.

Show description

Read or Download Bestellt und nicht abgeholt: Soziale Ungleichheit und Habitus-Struktur-Konflikte im Studium PDF

Best german_11 books

Talkshows im Alltag von Jugendlichen: Der tägliche - download pdf or read online

Wie gehen Jugendliche mit den nachmittäglichen Talkshows um? Die Studie zeigt, wie oft Jugendliche Talkshows nutzen, weshalb sie sie sehen, used to be sie von den Moderatorinnen und Moderatoren sowie den Gästen halten und wie all dies mit ihrer Sicht von der Wirklichkeit zusammenhängt.

Read e-book online Tausch in Verhandlungen: Ein dynamisches Modell von PDF

Kollektive Entscheidungen unter Einstimmigkeit sind neben Mehrheitsentscheidungen in Politik und Wirtschaft weit verbreitet. Einer Reform der Europäischen Verträge müssen alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union zustimmen. Bestimmend für die Einigung (oder deren Scheitern) sind nicht nur die Präferenzen der Verhandler, sondern auch der Verhandlungsverlauf, der durch die Interaktion der Teilnehmer geprägt wird.

Read e-book online Herzkrankheiten: Pathophysiologie Diagnostik Therapie PDF

DAS kardiologische NachschlagewerkDie "Herzkrankheiten" sind längst zu einem Standardwerk im deutschsprachigen Raum geworden. Die vollständig neu bearbeitete five. Auflage ist genau auf Ihre Bedürfnisse in Klinik und Praxis zugeschnitten. Vollständig . .. Präzise, umfassend begründete Experten-Empfehlungen zu Diagnose und Therapie Gewichtung der einzelnen Verfahren Berücksichtigung der interdisziplinären Aspekte Attraktiv .

Additional info for Bestellt und nicht abgeholt: Soziale Ungleichheit und Habitus-Struktur-Konflikte im Studium

Sample text

Die symbolische Gewalt ist vergleichbar mit dem, was Johan Galtung als kulturelle Gewalt bezeichnet: „Unter kultureller Gewalt verstehen wir jene Aspekte der Kultur, der symbolischen Sphäre unserer Welt – man denke an Religion und Ideologie, an Sprache und Kunst, an empirische und formale Wissenschaften (Logik, Mathematik) –, die dazu benutzt werden können, direkte oder strukturelle Gewalt zu rechtfertigen oder zu legitimieren“ (Galtung 1998, 341). ], indem sie die Kräfteverhältnisse verschleiert, die ihrer Kraft zugrunde liegen“ (Bourdieu/Passeron 1973, 12).

Rupturen] erhöht sich demzufolge, wenn sich die verinnerlichten Strukturen (Habitus) und die umgebenden Strukturen von Akteuren in allzu großer Diskrepanz bewegen“ (Schmitt 2005, 33). So kann mit dem Eintreten einer neuen Rationalität in ein Feld nahezu das komplette Spektrum an Habitus sich als nicht mehr adäquat erweisen. Bereits Bourdieus frühe Untersuchungen in der Kabylei bezeugen dies. Hier entsprach der traditionelle kabylische Habitus in keinster Weise den mit der französischen Kolonialherrschaft eingeführten neuen kapitalistischen Bedingungen und dem zugehörigen ökonomischen Habitus, wie er für ‚moderne’ Gesellschaften selbstverständlich erscheint (Bourdieu 1976; 2000a).

Felder haben ihre ‚Optimalkonstruktionen’ von feldadäquaten Habitus, die mehr oder weniger erfüllt sein können. Diese Vorstellung ist sehr nahe bei den im Feld Herrschenden angesiedelt, weil diese bzw. frühere Generationen das Feld mit den Regeln etabliert haben. Beobachtet man durch diese Brille beispielsweise, dass Krankenschwestern in einem Krankenhaus relativ zufrieden agieren, wohingegen Stationsärztinnen äußerst angespannt wirken, dann stellt sich folgende Überlegung ein: Bei den Krankenschwestern ist die Diskrepanz zwischen dem weiblichen Habitus und den so konstruierten weiblichen Habitusanforderungen des Berufes nicht sehr groß.

Download PDF sample

Bestellt und nicht abgeholt: Soziale Ungleichheit und Habitus-Struktur-Konflikte im Studium by Lars Schmitt


by Jason
4.4

Rated 4.05 of 5 – based on 23 votes